• Herzlich willkommen!

    Praxis Dr. med. Sabine Salomon

  • Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Unsere Sprechzeiten:

Mo/Di/Mi     9.00–12.00 Uhr
14.00–18.00 Uhr
Do 14.00–19.00 Uhr
Fr 9.00–13.00 Uhr

und nach Vereinbarung

Das Praxisteam

Dr. Sabine Salomon

Dr. med. Sabine Salomon

Frauenärztin

Sabine Stieglbauer

Sabine Stieglbauer

Medizinische Fachangestellte

Bettina Nothaft

Bettina Nothaft

Medizinische Fachangestellte

Julia Salomon

Julia Salomon

Gesundheitsmanagerin (B.A.)

Sarina Lindinger

Sarina Lindinger

Medizinische Fachangestellte










Neuigkeiten




08.05.2018

Junge Frauen können und sollten sich auf Chlamydien-Infektion testen lassen

Für Frauen unter 25 Jahren wird ein jährlicher Test auf Chlamydien, der häufigsten sexuell übertragenen Geschlechtserkrankung, angeboten.

weiter lesen

26.04.2018

Viele gehen nicht regelmäßig zur ärztlichen Vorsorge

Nicht wenige Menschen versäumen es, die regelmäßigen Früherkennungsuntersuchungen wahrzunehmen, auf die sie einen gesetzlich geregelten Anspruch haben.

weiter lesen

26.03.2018

Krebs verhindern mit einer Impfung - nur jedes dritte Mädchen ist geschützt

Vor Infektionen mit dem lebensgefährlichen Humanen Papilloma-Virus (HPV) schützt seit zehn Jahren sehr erfolgreich eine Impfung.

weiter lesen









Praxisrundgang

Rezeption
Rezeption
Rezeption
Rezeption
Kinderecke
Wartezimmer
Rezeption
Kinderecke
Rezeption
Sprechzimmer
Rezeption
Untersuchung
Rezeption
Ultraschall
Rezeption
Beratung
Rezeption
Beratung
Rezeption
Rezeption

Leistungen

Folgende Leistungen sind bei uns erhältlich

Mädchensprechstunde

Der erste Frauenarztbesuch ist wichtig und wenn du dich dazu entschlossen hast, zu mir zu kommen, solltest du die Möglichkeit haben, spontan einen schnellen Termin ausmachen zu können. Da dies aufgrund der jetzt längeren Wartezeiten nicht immer möglich ist, habe ich für jeden Mittwoch von 16 bis 18 Uhr eine spezielle Sprechstunde für dich eingerichtet.

Egal, ob du eine Beratung zur Verhütung wünschst, Probleme oder Fragen zur Menstruation hast oder dich einfach nur mal informieren willst, ruf kurz an und mach gleich für einen der nächsten Spezialsprechstunden einen Termin aus. Alles, was du mit mir oder der Arzthelferin besprichst, ist natürlich streng vertraulich und steht unter ärztlicher Schweigepflicht. Vielleicht überlegst du dir zuhause schon mal ein paar Fragen und bringst auch eine vertraute Person wie z.B. deine beste Freundin, deinen Freund oder deine Mutter mit. Gerne berate ich dich auch zu wichtigen Impfungen in deinem Alter wie den Schutz gegen Gebärmutterhalskrebs (HPV-Impfung) und gegen Meningokokken. Es wäre toll, wenn du gleich deinen Impfpass dabei hättest. Keine Angst! Beim ersten Besuch in der Praxis ist sicher noch keine gynäkologische Untersuchung notwendig. Ich kann dir aber gern alles zeigen und dir den Ablauf einer Untersuchung erklären. Also trau dich und ruf einfach mal an. Denke bitte auch an deine Versicherungskarte.

Mehr anzeigen

Krebsvorsorge

Die Krebsvorsorge hat das Ziel, bösartige Veränderungen möglichst früh zu erkennen, am besten in einem Vorstadium, um eine effektive Therapie durchführen zu können.

Zur Früherkennung bösartiger Erkrankung bei Frauen gehören:

  • Gebärmutterhalskrebs.
    Ab 20. Lj. 1x jährlich Abstrich nach Papanicolaou (Pap-Abstrich) von Gebärmuttermund und Gebärmutterhals. Untersuchung des äußeren und inneren Genitales.
  • Brustkrebs
    Ab 30. Lj. 1x jährlich Abtasten der Brüste und Achselhöhle, Anleitung zur Brustselbstuntersuchung. Ab 50. - 69. Lj. alle 2 Jahre Einladung zur Mammographie.
  • Dickdarmkrebs
    Von 50. - 54. Lj. 1x jährlich immunologischer Stultest auf verborgenes (occultes) Blut im Stuhl. Ab 55. Lj. Dickdarmspiegelung (Koloskopie) einmalig, Wiederholung nach 10 oder mehr Jahren ODER alle 2 Jahre weiterhin Stultestkontrollen.

Die Früherkennung ist freiwillig und wird von den Krankenkassen übernommen.


Zur erweiterten Krebsvorsorge bieten wir an:

  • Vaginaler Ultraschall zur besseren Beurteilung der Organe im kleinen Becken (Gebärmutter und Eierstöcke)
  • Mammasonographie
  • Sure path: Dünnschichtzytologie mit größerer Genauigkeit als herkömmlicher Pap-Abstrich
  • HPV-Test: Test auf Humane-Papilloma-Viren zur zuverlässigen Abklärung des Gebärmutterhalskrebsrisikos
  • NMP22 BladderChek-Test: Schnelltest zur Blasenkrebs-Früherkennung.


Wir beraten Sie gerne, ob vielleicht eine dieser zusätzlichen Untersuchungen für Sie medizinisch sinnvoll wären. Zusatzleistungen werden nach GOÄ (Gebührenordnung für privatärztliche Leistungen) abgerechnet und werden von den gesetzlichen KK nicht erstattet.

Mehr anzeigen

Schwangerschaftsvorsorge

Die Betreuung der Schwangerschaft beginnt eigentlich schon zur Zeit der Familienplanung und sollte gut vorbereitet werden.

Hierbei ist folgendes zu beachten:

  • Impfpasskontrolle, um evtl. Impflücken zu schließen. Hierbei wird besonders auf ausreichenden Mumps-, Masern-, Röteln-, Windpocken- und Keuchhustenschutz geachtet.
  • Rechtzeitige Einnahme eines passenden Folsäurepräparates. Optimal wäre es hiermit, mindestens 3 Monate vor Eintreten der Schwangerschaft, zu beginnen.
  • Vielleicht sollte eine Lifestyle-Umstellung erfolgen (Nikotinentwöhnung, gesunde Ernährung, Gewichtsoptimierung) oder ein Medikament umgestellt werden?


Ist eine Schwangerschaft eingetreten, wird zunächst mit Ultraschall untersucht, ob alles in Ordnung ist und in welcher Woche Sie sind. Vielleicht sieht man auch schon das Herz des Embryos schlagen. Herzlichen Glückwunsch! Dann wird der Mutterpass angelegt und eine Blutuntersuchung veranlasst. Nach ca. 2 Wochen wird erneut kontrolliert und Sie erhalten nach ausführlicher Besprechung Ihren Mutterpass. Hierin werden alle Untersuchungsergebnisse und Ereignisse ihrer Schwangerschaft dokumentiert.

Bis zur 32. SSW finden die Vorsorgeuntersuchungen monatlich statt, anschließend dann alle zwei Wochen und ab dem Entbindungstermin zweitägig. Zu den Vorsorgeuntersuchungen, nach den Mutterschaftsrichtlinien gehören auch:

  • 3 Ultraschalluntersuchungen
  • Labordiagnostik
  • Abklärung eines Schwangerschaftsdiabetes
  • CTG ab der 28. SSW (Herzfrequenz des Babys, Wehentätigkeit)

Diese Leistungen werden von der gesetzlichen Krankenkasse bezahlt.

Zusatzleistungen unserer Praxis:

  • erweiterte Laboruntersuchung (Toxoplasmose, CMV, Ringelröteln, Streptokokken-B-Test)
  • Pränataldiagnostik zwischen der 11. und 14. SSW.
    • NT-Screening (Sonographie mit Messung der Nackenfalte kombiniert mit Laboruntersuchung)
      zertifiziert seit 2004 bei der FMF-Deutschland
    • Nicht-invasiver pränataler Test (NIPT)
      In wenigen Fällen ist eine weitere Abklärung durch z.B. Feindiagnostik um die 20. SSW notwendig.
  • Zusätzlicher Ultraschall ihres Kindes in 2D, 3D, 4D
    Die Bilder oder den Loop bekommen sie auf Wunsch digital (Handy, USB-Stick) oder als Farbfoto.

Mehr anzeigen

Impfungen

Impfungen sind in der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken. Durch einen kleinen Pieks kann man sich vor einer Vielzahl von Krankheiten schützen

Daher bieten wir einen breiten Rahmen an Impfmöglichkeiten, wie z.B. gegen die Grippe oder Gebährmutterhalskrebs, und beraten Sie gerne, welche Impfungen für Sie wichtig sind.

Ab dem 09.10.2017 beginnen wir mit der saisonalen Grippeschutzimpfung. Besonders für Schwangere ist dieser Impfschutz wichtig.
Die Grippeschutzimpfung ist eine Kassenleistung.

Mehr anzeigen

3D/4D Ultraschall

Was wäre die regelmäßige Schwangerschaftsvorsorge bei Ihrer Frauenärztin ohne dem Erlebnis, das Kindchen nicht nur spüren, sondern es auch per Ultraschall sehen und beobachten zu können? Ein anschließendes Bild in den Mutterpass gelegt, freut meist nicht nur die Eltern, sondern oft die ganze Familie.

In Ihrer Schwangerschaft gehören zur Grundversorgung drei sonographische Kontrollen, die von den gesetzlichen Krankenkasse bezahlt werden und sicherlich medizinisch ausreichend sind. Sie haben allerdings als Schwangere die Möglichkeit, bei jedem Besuch in meiner Praxis, zusätzlich ein 3D Ultraschallbild Ihres Babies zu bekommen. Desweiteren ist es möglich, einen kleinen Videoclip (genannt 4D-Loop) Ihres ungeborenen Kindes anzufertigen. Gerade die dreidimensionale Abtastung liefert erstaunlich fotorealistische Bilder; sogar das Schmunzeln oder Gähnen können mit etwas Glück in bewegten Sequenzen festgehalten werden. Bei ausreichender Fruchtwassermenge und geeigneter Lage gelingen oft tolle Schnappschüsse und dies absolut unschädlich ohne Strahlenbelastung. Gerne erläutere ich Ihnen Einzelheiten dieser Zusatzleistungen, die von Ihrer Krankenkasse nicht erstattet werden.

Mehr anzeigen

Mammasonographie

Die Mammasonographie ist die Ultraschalluntersuchung der Brust und dient zum Screening und zur Diagnostik gutartiger und bösartiger Veränderungen des Drüsengewebes. Die Mammasonographie kann als Früherkennung von Brustkrebs eingesetzt werden.

Besonders bei jüngeren Frauen vor den Wechseljahren, mit noch dichtem, drüsenreichem Brustgewebe, schafft die Sonographie, zusätzlich zum Abtasten, ein erhöhtes Gefühl der Sicherheit. Da im Gegensatz zur Mammographie keine Strahlenexposition besteht, kann der Ultraschall unbedenklich eingesetzt werden.

Die Mammasonographie zur Abklärung einer möglichen Erkrankung ist eine Kassenleistung.

Mehr anzeigen

Anti-Aging Medizin

Mitglied bei der German Society of Anti-Aging-Medicine e.V. (GSAAM)
Deutsche Gesellschaft für Prävention und Anti-Aging Medizin e.V.
















Kontakt

Adresse:

Dr. med. Sabine Salomon
Indlingerstr. 8a
94060 Pocking

Telefon:

08531/978988

Copyright © 2004 - 2018 Dr. med. Sabine Salomon